Fylon Rohloff Umbau

Begonnen von RoMaDur, 02. Dezember 2022, 12:16

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

RoMaDur

Ich beschäftige mich gerade mit dem Thema Rohloff Umbau am Flyon und bin auf einen Beitrag in einem anderen Forum gestoßen, wo ein Engländer einen fachlich sehr versierten Umbau auf Rohloff, sogar mit Riemenantrieb und Fully-Riemenspanner (ein ziemlich heftiges Projekt...) erfolgreich vorgenommen hat.
Ich hoffe, ich darf auf ein anderes Forum hier verlinken: https://www.emtbforums.com/threads/my-rohloff-belt-conversion.28682/

Mein Rohloff-Umbau soll lediglich die Schaltung ersetzen, der Kettenantrieb wird bleiben. Ich hatte zwar als letztes ein Bike mit Riemen und Rohloff und bin eigentlich begeistert vom Riemenantrieb wegen seiner Wartungsfreiheit, aber der Aufwand - siehe o.a. Link, war mir dann doch zu groß.

Mit einer robusten Single-Speed Kette (wegen des Rohloff Kettenspanners muss man eine 8-fach Kette nehmen, zwar kein Single-Speed, aber die Seitenlaschen sind viiieeel dicker, als an seiner 12-Gang-Blechlaschenschaltung) sollten Kette, vorderes und hinteres Stahlzahnrad bestimmt 5.000km oder mehr halten. Am Fully mit Riemen und Riemenspanner hält der Riemen - bedingt durch die negative Umlenkung am Riemenspanner auch nur ca. 5.000km.

Speed-Sensor:
an meinem Flyon (gekauft 9/2022, Modell 2021) ist die bisherige Speed-Sensor Disc mit Magneten NICHT verbaut, sondern eine Flyon Disc (von Magura hergestellt) nit 18 Löchern für den Speed-Sensor. Für einen Rohloff-Umbau (4-Loch...) brauche ich also eine 203mm Bremsscheibe mit Rohloff-4-Loch-Aufnahme, diesen 18 Löchern und Magura-Dicke. Diese spezielle Bremsscheibe stellt mir BrakeStuff.de extra her. Kosten um 100€ pro Scheibe.

Drehmomentstütze:
Das ist bei vielen Nabenschaltungen ein Knackpunkt. Von Rohloffs breitem Angebot passt nichts an's Flyon. Hier kann ich auf eine sehr professionelle Eigenkonstruktion des o.a. Engländers zurückgreifen, der das Frästeil 3D am PC entworfen hat, sogar extra für mich Schwergewicht nochmals konstruktiv verstärkt hat und das Teil schließlich sogar in England für mich fräsen lies. Teuer. Aber geil. Es gibt Auftragsfräsereien, welchen man eine 3D-Zeichnung übermitteln, und die Dir Dein Teil fräsen. Hätte in DE um die 400€ (!) gekostet, ja, quasi eine halbe Rohloff, und in GB verlangte Mann GBP 200, also um 250€. Mit Porto, Zoll und MwSt. und zwei Wochen Produktionszeit und drei Wochen im Zoll unbearbeitet gelegen also auch locker 350€. In diesen Apfel musste beißen, daran wäre sonst das Projekt gescheitert. Ist natürlich hochfestes Alu 7075 und anodisiert, also schwarz eloxiert wird es auch noch.

Der Umbau ist nun im Bau bei meinem Freundlichen (Vermessen, Laufradbau, Einbau...).

Falls Interesse besteht, werde ich von meinem Umbau berichten.

Sie dürfen in diesem Board keine Dateianhänge sehen.

Sie dürfen in diesem Board keine Dateianhänge sehen.   
  • BIKE MODELL: XDURO ALLMtn 5.0
  • MODELL JAHR: 2021
  • Tuning aktiviert: Nein

Schraubär

Moin,

cooler Umbau, halt uns auf dem Laufenden, auch wie es sich hinterher Fährt.

Gruß
Matze
  • MOTOR: FW: V1.5.137, HW: Rev 0101
  • LADEPORT: FW: V1.38.1, HW: Rev 0200
  • DISPLAY: FW: V1.84.0, GUI: v3.00, HW: Rev 11265
  • REMOTE: FW: V1.36, HW: Rev 0101
  • BATTERIE 1: FW: V1.22.71, HW: Rev 0301
  • ECONNECT: FW: V1.29.0, HW: V2.0
  • LADEGERÄT 10A: Nein
  • Tuning Modell: Nö!