Mein Flyon ist gestorben

Begonnen von iFly, 16. Oktober 2021, 12:32

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

iFly

Bereits letzte Woche ist mir aufgefallen, dass mein Flyon nach dem einschalten "Baterie Lädt" anzeigte, was aber nicht der Fall war. Kurz darauf ist der Bildschirm einfach schwarz geworden. Meist brauchte es 2-3 Anläufe bis mein Bike Betriebsbereit war. Dies wiederholte sich in immer kürzeren Abständen. Seit gestern Abend bekomme ich mein Bike nicht mehr eingeschaltet. Auch nicht durch ziehen des Akkus und wieder einsetzen. Der Akku lässt sich ganz normal laden. Aktuell nutze ich mein Bike nur noch ohne Unterstützung, was allerdings Abends spät recht gefährlich ist auf den Wegen die ich sonst nutze, ohne Licht.
Jetzt muss ich erst einmal einen Händler finden, der sich bereit fühlt, sich dieser Misere anzunehmen. Denn der ursprüngliche Händler ist gute 700km entfernt mittlerweile.

Ich hatte bisher fast ausschliesslich gute Erfahrungen mit dem Bike gemacht und daher all die negativen Meldungen wahrgenommen aber sie nicht nachempfinden können. Nun allerdings frage ich mich, ob ich mir nicht besser einen anderen Hersteller gönnen sollte ^^ Genügend negative gibt es ja schon an diesem Bike. Und die positiven sind nicht so schwer, dass sie die negativen aufwiegen würden mMn.

Ich freue mich über jeden Rat der hier dienlich sein könnte!
  • BIKE MODELL: Haibike XDURO AllMtn 8.0 Flyon

Flynon8tor

Das hört sich ja gar nicht gut an. Bist du häufig bei Regen gefahren bzw. ist Wasser in die Elektrik gekommen? Hast du Kondenswasser im Inneren gefunden? Steht das Rad draussen oder im Haus? Vielleicht mal im Warmen eine Weile mit offenem Batteriefach stehen lassen. Sonst ist guter Rat teuer...
Meins war letztens zur Inspektion, da standen auch zwei 8er Flyons herum mit Motordefekten und er hat Flyon aufgrund von Reklamationen nicht mehr im Verkaufsprogramm.
Meine Playlist mit dem Flyon Allmtn 8.0 durch den Harz bei Goslar:  https://www.youtube.com/playlist?list=PLfb4l--qoiXPcP3UUI65ly3Q1KjVSjYtl
Für die Motivation auf dem Heimtrainer, falls real nicht möglich :)
  • BIKE MODELL: Haibike XDURO AllMtn 8.0 FLYON
  • MOTOR: FW V1.5.137 - HW Rev 0101
  • LADEPORT: FW V1.38.1 - HW Rev 0200
  • DISPLAY: FW V1.84.8 GUI v3.04 - HW Rev 11265
  • REMOTE: FW V1.36 - HW Rev 0101
  • BATTERIE 1: FW V1.22.71 - HW Rev 0301
  • ECONNECT: FW V1.29.0 HW V2.0
  • SKYBEAMER: Modell 300
  • LADEGERÄT 10A: Nein
  • Tuning Modell: Nein aus Überzeugung

iFly

Hi Flynon8tor,
eigentlich fahre ich auch bei Regen und ich spritze mein Bike auch regelmäßig mit dem Gartenschlauch ab. Allerdings auch nicht mit festem Strahl. Den Kontroler bzw. Ein/Ausschalter verdecke ich dann immer mit einem Latexhandschuh. Die Elektronik, welche über dem Motor sitzt, treffe ich definitiv nicht mit dem Wasserstrahl und daher bleibt diese Region auch immer trocken. Bisher war das nie ein Problem.

Mein Bike steht in der Garage, welche auch nicht feucht ist, wenn auch nicht gerade warm. Aber eigentlich ist es eine gute Idee, ich werde mein Bike mal für die nächsten Tage mit in die Wohnung nehmen. Wobei Kondenswasser nicht zu sehen ist. Aber sicher ist sicher ;-)
  • BIKE MODELL: Haibike XDURO AllMtn 8.0 Flyon

iFly

Ich habe mal den Motor ausgebaut und einen Heizstrahler dagegen gehalten am WE. Leider kein positives Ergebnis. Ich muss jetzt schauen ob und wie ich das Bike zum Händler bekomme.

Muss ich eigentlich den Weg über einen Händler gehen oder kann ich das auch direkt mit Haibike versuchen zu klären? Habt ihr da Erfahrungen mit?
  • BIKE MODELL: Haibike XDURO AllMtn 8.0 Flyon

Administrator

Bei einem Garantiefall würde ich das schon immer über den Händler machen.

Telefonier mal mit deinem Händler und frag ihn, wie man das am besten lösen kann.
  • BIKE MODELL: Haibike XDURO AllMtn 5.0 FLYON
  • MOTOR: FW: V1.5.137, HW: Rev 0101, BL: 1.1.0
  • LADEPORT: FW: V1.38.1, HW: Rev 0200, BL: 0.2.4
  • DISPLAY: FW: V1.84.8, GUI: v3.00, HW: Rev 11265, BL: 0.3.4
  • REMOTE: FW: V1.36, HW: Rev 0101
  • BATTERIE 1: FW: V1.22.71, HW: Rev 0301, BL: 0.2.4
  • BATTERIE 2: FW: V1.22.71, HW: Rev 0301, BL: 0.2.4
  • ECONNECT: FW: V1.29.0, HW: V2.0
  • SKYBEAMER: Model: 5000, FW: V1.0.1, HW: V1.0
  • LADEGERÄT 10A: Ja
  • Tuning Modell: BikeSpeed-RS
  • Tuning aktiviert: Nein

iFly

Hey Leute,

Mitte Okt. bis Anfang Nov. habe ich versucht mein Bike in der Nähe bei den vorhandenen Händlern zur Garantieabwickelung abzugeben, ohne Erfolg. Nach langem hin und her, also das Bike an den ursprünglichen Händler gesendet... das war dann Anfang Jan. Ende Feb. kam mein Bike dann zurück. Kabelbaum wurde getauscht, Software update eingespielt. 3 Tage hatte ich dann Spass, bis dann eine weitere Fehlermeldung erschien: Kritischer Systemfehler 0x04b. Nur leider wurde mein Akku-Fach Schlüssel nicht wieder zurück gesendet von meinem Händler, wodurch ich nicht in der Lage war, einen Reset des Bikes durchzuführen. Vor 3 Tagen kam dann auch mein Schlüssel und ich konnte den Akku entfernen und nach kurzem Warten wieder anschliessen. Dann schnell einen Factory Reset durchgeführt und siehe da, jetzt zeigt er mir an, mein Akku ist bei 0% und schaltet sich nach kurzer Zeit einfach ab. Der Akku selbst sagt allerdings (LED Anzeige) das er voll ist.

Also erneut den Händler kontaktiert und dieser hat dann Kontakt aufgenommen mit Haibike und Bikeleasing, worüber ich dieses Bike finanziert habe. Haibike wäre sofort bereit das Bike zurückzunehmen und das Geld auszuzahlen, was aber beim Leasing nicht so einfach zu sein scheint laut Bikeleasing. Nun warte ich also seit Mitte Okt. darauf, mein Bike wieder nutzen zu können und es sieht nicht so aus, als ob sich der aktuelle Zustand so schnell ändern würde.

Eigentlich wollte ich das Bike nicht tauschen bzw. zurückgeben... aber ich fühle mich nicht wohl bei dem Gedanken, dass es einfach nicht aufhört mit den Problemen und ewig Garantieansprüche werden bestimmt auch nicht anwendbar sein.

Bin echt Sauer, dass ich seit so vielen Monaten kein Bike mehr fahren konnte aber weiterhin schön zahlen durfte. Gibt es nicht so eine Regel in BRD wie; keine Leistung, kein Geld? O.ä.?
Mir ist schon klar das ihr alle keine Anwälte seid und selbst wenn dürft ihr hier auch nicht beraten, schon klar.

Wollte nur etwas Luft raus lassen und eure Meinung dazu hören...
  • BIKE MODELL: Haibike XDURO AllMtn 8.0 Flyon

MARTI MC FLY0N

Hi iFly,

das hört sich natürlich alles weniger schön an.  :(
Falls möglich würde ich mit dem Bike mal zu einem Händler in der Nähe, der sollte zumindest den Akku checken können und ggf. kann er auch am Bike einen Fehler auslesen.
Die Kosten würden dann natürlich auf deine Kappe gehen (bei Erfolg würde ich die Rechnung aber an Haibike schicken und um Erstattung auf Kulanz bitten).


Das du von Okt bis Jan gebraucht hast um dein Bike einzuschicken wird dir jedoch keiner bezahlen.

Beim Rücktritt sehe ich da schon bessere Chancen (zumindest wenn das genau so läuft wie bei Autos). Die Leasinggesellschaft ist verpflichtet dir ein funktionierendes Bike zu stellen, wenn sie das nicht können, dann kannst du vom Vertrag zurücktreten. Problematisch wird sowas normalerweise nur dann, wenn der Händler nicht bereit ist die volle Kaufsumme zu erstatten, schließlich möchte weder der Leasingnehmer noch die Leasinggesellschaft diese Differenzsumme übernehmen.
Wenn Haibike aber den vollen Kaufpreis erstatten möchte, dann sollte das ganze eigentlich kein Problem sein und die Bikeleasing hat vermutlich nur keinen Bock darauf und möchte dich lieber abwimmeln.
Da ich aber weder Anwalt bin, noch die genauen Verträge kenne, kann es natürlich auch anders sein, das sollten die dir dann aber schriftlich begründen!

Gruß
Marti
  • BIKE MODELL: Haibike XDURO AllMtn 5.0 FLYON
  • LADEGERÄT 10A: Ja
  • Tuning Modell: BikeSpeed-RSC, nur Fliegen ist schöner ;-)
  • Tuning aktiviert: Ja

iFly

Hi Marti,

ja, so wie Du sehe ich das auch. Allerdings werde ich hier in der Nähe keinen Händler finden, der mir helfen wird.

Ich kann nur für meine Situation sprechen und die schaut so aus; hier in NRW, im Umkreis von 15km sind ca. 10 Haibike Händler und laut Vertrag der Händler mit Haibike, sind diese dazu verpflichtet, Garantiefälle, auch für nicht direkt Kunden, abzuarbeiten. Nur halten sich diese Händler nicht daran. Wenn also das Bike nicht bei diesen Händlern gekauft wurde, kommt nur eine Aussage wie: Wir haben aktuell keine freien Termine mehr... Dies habe ich meinen Ursprünglichen Händler (aus Zwickau in ca. 700km Entfernung) mitgeteilt und dieser wiederum meinte, das kann ja nicht sein und er wolle sich darum kümmern. Hat er wohl auch, sogar mit Haibike zusammen, allerdings ohne Erfolg. Das ganze Spielchen hat dann mal eben 2 Monate gedauert, um dann festzustellen, dass ich vollkommen richtig lag und keinen Händler dazu zwingen kann, mein Bike anzunehmen. Lange Rede, kurzer Sinn, also ging mein Bike per Spedition nach Zwickau, aber erst halt nach ca. 2 Monaten.

Versteht mich nicht falsch, dies ist keine Beschwerde! Sondern nur meine Erfahrungen, dass man auf keinen Fall umziehen darf nach dem Abschluss eines Leasings. Da man ansonsten genau vor diesem Problem steht wie ich und die Händler Suchen beginnt.

Ich bestehe ja gar nicht auf irgendwas, genau sowenig wie auf die Wandlung. Mein Händler hat dieses Thema losgetreten. Aber ich gebe ihm natürlich Recht, denn ich denke, er wird es besser wissen. Das war nicht das erste Flyon, welches er verkauft und reklamiert hat.

Wie ist es euch ergangen? Irgendeiner ähnliche oder ganz andere Erfahrungen gemacht?
  • BIKE MODELL: Haibike XDURO AllMtn 8.0 Flyon

MARTI MC FLY0N

Zitat von: iFly am 02. April 2022, 22:13Wie ist es euch ergangen? Irgendeiner ähnliche oder ganz andere Erfahrungen gemacht?

Hi iFly,

also mein Bike ist seit zwei Jahren in recht hartem Einsatz, Hometrails mit Schlamm ohne Ende, S3 Trails und Bikepark, drei heftige und etliche leichte Stürze, Motor mehrfach komplett unter Wasser gesetzt (als ich 2021 durch die überfluteten Gebiete gefahren bin) und bis dato noch nie ein Problem mit dem Bike gehabt (ausgenommen Teile die ich kaputt gefahren habe wie Reifen, Felgen, Schaltwerk, etc.).

Es ist also auch immer etwas Glück dabei ob man Probleme mit dem Bike hat oder nicht.
Und bekanntlich melden sich die wenigsten in einem Forum an, um zu berichten das sie seit X Jahren ohne jede Auffälligkeit herumfahren.

Gruß
Marti
  • BIKE MODELL: Haibike XDURO AllMtn 5.0 FLYON
  • LADEGERÄT 10A: Ja
  • Tuning Modell: BikeSpeed-RSC, nur Fliegen ist schöner ;-)
  • Tuning aktiviert: Ja

Schraubär

#9
Moin,

Zitat von: MARTI MC FLY0N am 03. April 2022, 10:47Es ist also auch immer etwas Glück dabei ob man Probleme mit dem Bike hat oder nicht.
Und bekanntlich melden sich die wenigsten in einem Forum an, um zu berichten das sie seit X Jahren ohne jede Auffälligkeit herumfahren.

genauso ist das.
Meins hat mittlerweile  knapp 10500 km ohne Probleme gelaufen und wurde auch nicht geschont.(Toi Toi Toi) ;D
Probleme treten bei anderen Herstellern genauso auf, wenn dann im Garantiefall schnell und unproblematisch gehandelt wird, könnte man eventuell damit leben, wenn sich aber alles so lange hinauszögert, weil sich keiner Verantwortlich fühlt, ist das wirklich schei.. ärgerlich.
@iFly
Bei dir hört es sich fast so an, das der Akku nicht ordentlich mit dem Rest der Komponenten verbunden wurde.
Das einzige was du auf die Schnelle versuchen könntest, das du mit dem Bike zu irgendeinem Händler fährst, der die Möglichkeit hat, die Firmware auf alle Komponenten neu aufzuspielen. Vielleicht ist da irgendwas schiefgelaufen. Versuch wäre es wert.
Oder hättest du die Möglichkeit es mit einem anderen Akku zu probieren?
Falls das auch nicht hift, kannst du ja immer noch versuchen das Bike zurückzugeben..

Gruß
Matze
 
  • BIKE MODELL: Haibike Xduro Nduro 8.0 Flyon
  • MOTOR: FW: V1.5.137, HW: Rev 0101
  • LADEPORT: FW: V1.38.1, HW: Rev 0200
  • DISPLAY: FW: V1.84.0, GUI: v3.00, HW: Rev 11265
  • REMOTE: FW: V1.36, HW: Rev 0101
  • BATTERIE 1: FW: V1.22.71, HW: Rev 0301
  • ECONNECT: FW: V1.29.0, HW: V2.0
  • LADEGERÄT 10A: Nein
  • Tuning Modell: Nö!

iFly

Zitat von: MARTI MC FLY0N am 03. April 2022, 10:47Und bekanntlich melden sich die wenigsten in einem Forum an, um zu berichten das sie seit X Jahren ohne jede Auffälligkeit herumfahren.

Gruß
Marti

Vollkommen richtig, Marti.

Zitat von: Schraubär am 04. April 2022, 11:21... das du mit dem Bike zu irgendeinem Händler fährst, der die Möglichkeit hat ...

Gruß
Matze
 


Genau das würde ich zu gerne machen. Aussichtslos  >:(

Direkten Zugriff auf die Werkstatt ist hier in der Umgebung nicht möglich. Und die erste Frage die kommt ist:"Haben Sie das bike hier erworben?", bei der Anmeldung.

Meine Frage war mehr nach euren Erfahrungen mit Bikeshops/Händler, wo ihr nicht euer Flyon/Haibike erworben habt. Ich habe das Gefühl, Haibike zu Supporten, scheint  nicht lohnenswert zu sein. Ist die Pauschale zu niedrig? Dann würde ich doch ein Geschäftsmodell anbieten, wo der Kunde mir den Aufwand vergütet, selbst bei Garantie. Wenn der Kunde dazu bereit ist...

Ist die Auftragslage so gut?
Ich habe für die Abwicklung von Garantie Fällen eine eigene kleine Abteilung gehabt, die eigentlich nur aus Praktikanten und studentischen Aushilfen bestand. Bis auf kleinere Bombeneinschlägen war das immer gut so und hat sich mehr wie selbst getragen.

Welchen anderen Grund gibt es für diese Vorgehensweise? ,,Wenn wir unseren eigenen Kunden frühestens in 6 Wochen einen Termin anbieten können, dürfen wir einfach keine Fremd-Kunden annehmen." heißt es dann, oder ähnlich.

Ich werde quasi dazu gedrängt ein neues bike von dem Händler zu beziehen, von dem ich zukünftig mein Support/Service erhalten will.

Gruß Murri
  • BIKE MODELL: Haibike XDURO AllMtn 8.0 Flyon

Schraubär

#11
Moin Murri,

es ist leider im Moment so, das die einzelnen Händler extrem viel zu tun haben und zudem kommen Probleme dazu gutes Personal zu finden. Oben drauf kommt noch die bescheidene Ersatzteilversorgung. Ist bei mir in der Gegend genauso. Bekannter von mir hat einen kleinen Fahrradladen (leider kein Haibike oder Gott sei dank? ;D ) und ist 12 bis 14 Std am Tag da, um alle Aufträge abzuarbeiten, dann versteht man schon, das er keine Neukunden, die das Rad nicht bei ihm gekauft haben, annehmen kann. Gute Schrauber findet er auch keine.
Stimmt leider auch, das man niemanden dazu zwingen kann Aufträge anzunehmen. Ich wollte bei meinem einfach nur die Softwarestände aktualisieren lassen, was vielleicht 30min dauert und habe bei denen, die das könnten, auch kein Termin bekommen. Frühstens ende des Jahres hieß es dann.
Hat wohl weniger mit Pauschalen oder sich Lohnen zu tun, sondern einfach nur Überlastung.

Gruß
Matze

  • BIKE MODELL: Haibike Xduro Nduro 8.0 Flyon
  • MOTOR: FW: V1.5.137, HW: Rev 0101
  • LADEPORT: FW: V1.38.1, HW: Rev 0200
  • DISPLAY: FW: V1.84.0, GUI: v3.00, HW: Rev 11265
  • REMOTE: FW: V1.36, HW: Rev 0101
  • BATTERIE 1: FW: V1.22.71, HW: Rev 0301
  • ECONNECT: FW: V1.29.0, HW: V2.0
  • LADEGERÄT 10A: Nein
  • Tuning Modell: Nö!