Haibike Flyon, auweia!

Begonnen von Eginolf, 14. Mai 2021, 16:45

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Eginolf

Ich fahre das Haibike Adventr 5.0 nun etwa ein Jahr lang, aber wie!? Gleich am Anfang brach der Akku bei 19% zusammen, komplett.
Der Displayschalter schaltete selbständig beim Fahren über Unebenheiten. Mittlerweile habe ich den dritten.
Der Akku wurde kürzlich getauscht und verwandelte die Displayuhr in eine Stoppuhr. Ja, er müsse erst mit dem Rad "verheiratet" werden, sagte der Händler Wochen später. Komisch, ich hatte einen Zweitakku gekauft, der funktionierte auch ohne "Hochzeit" einwandfrei!
Freute ich mich anfangs darüber, dass der abgeschaltete Motor ganz auskuppelt und man ohne Widerstand treten kann, so tut er das nun nicht mehr. Auch nach Bespielen mit der neuesten Software kuppelte der Motor nur einen Tag ganz aus. Auch beim Rückwärtsschieben bremst er gewaltig.
Beim Heruntertreten der Pedale habe ich um die 12 km/h das Gefühl, dass der Motor schubbt. Dabei macht er auch ein peitschenartiges Geräusch. Die Sitzgeometrie des Trekkingrades ist eine Katastrophe, meint auch mein Physiotherapeut.
Leider bin ich auf den 120 Nm-Motor angewiesen wegen eines Herzleidens. Deshalb überlege ich, das Rad gegen ein zwar 3.000€ teureres, aber zuverlässigeres M1 umzukupfern.
  • BIKE MODELL: Haibike Flyon Adventr 5.0

Schraubär

Hallo,
bei den ganzen negativen Beiträgen möchte ich auch mal was positives Schreiben.
So schlecht wie das hier manchmal rüberkommt, finde ich die Flyons nicht.
Reichweite: ja,informiert man sich vorher oder stellt sich drauf ein.
Qualität: habe in meinem Bekanntenkreis mehrere mit Fahrrädern anderer Hersteller, die haben die selben Probleme. Heutzutage ist man doch eigentlich nicht nur Käufer, sondern damit verbunden auch gleich Testfahrer, um die Mängel im Betrieb herauszufinden. Zudem hat man doch Garantie und die meisten Sachen treten innerhalb dieser Zeit auf.
Ich bin mittlerweile 6000 km gefahren, ohne irgendwelche gravierenden Mängel.
Alles nur Kleinigkeiten, mal ein gebrochener Displayhalter(eventuell sogar Eigenverschulden), Motorknacken (Carbonmontagepaste hat geholfen) oder Steuersatzknacken (auch hier hat etwas Fett Wunder bewirkt).
Trotzdem macht das Rad saumäßig viel Spaß und ich möchte es gar nicht mehr missen.
Vorher ein Cube Stereo 120 HPC gefahren, das ist gegen das Flyon stinklangweilig ;D

Gruß an alle zufriedenen Flyon Fahrer und an alle anderen auch ;D
Matze
  • BIKE MODELL: Haibike Xduro Nduro 8.0 Flyon
  • MOTOR: FW: V1.5.137, HW: Rev 0101
  • LADEPORT: FW: V1.38.1, HW: Rev 0200
  • DISPLAY: FW: V1.84.0, GUI: v3.00, HW: Rev 11265
  • REMOTE: FW: V1.36, HW: Rev 0101
  • BATTERIE 1: FW: V1.22.71, HW: Rev 0301
  • ECONNECT: FW: V1.29.0, HW: V2.0
  • LADEGERÄT 10A: Nein
  • Tuning Modell: Garantiert nicht!

jura1985

14. Mai 2021, 23:03 #2 Letzte Bearbeitung: 14. Mai 2021, 23:29 von jura1985
Zitat von: Eginolf am 14. Mai 2021, 16:45Ich fahre das Haibike Adventr 5.0 nun etwa ein Jahr lang, aber wie!? Gleich am Anfang brach der Akku bei 19% zusammen, komplett.
Der Displayschalter schaltete selbständig beim Fahren über Unebenheiten. Mittlerweile habe ich den dritten.
Der Akku wurde kürzlich getauscht und verwandelte die Displayuhr in eine Stoppuhr. Ja, er müsse erst mit dem Rad "verheiratet" werden, sagte der Händler Wochen später. Komisch, ich hatte einen Zweitakku gekauft, der funktionierte auch ohne "Hochzeit" einwandfrei!
Freute ich mich anfangs darüber, dass der abgeschaltete Motor ganz auskuppelt und man ohne Widerstand treten kann, so tut er das nun nicht mehr. Auch nach Bespielen mit der neuesten Software kuppelte der Motor nur einen Tag ganz aus. Auch beim Rückwärtsschieben bremst er gewaltig.
Beim Heruntertreten der Pedale habe ich um die 12 km/h das Gefühl, dass der Motor schubbt. Dabei macht er auch ein peitschenartiges Geräusch. Die Sitzgeometrie des Trekkingrades ist eine Katastrophe, meint auch mein Physiotherapeut.
Leider bin ich auf den 120 Nm-Motor angewiesen wegen eines Herzleidens. Deshalb überlege ich, das Rad gegen ein zwar 3.000€ teureres, aber zuverlässigeres M1 umzukupfern.

Kommt da noch eine Frage, oder wolltest du dich hier nur echauffieren? Falls nur letzteres zutrifft, so sollte dringend hinterfragt werden, welchen Zweck du damit in diesem Forum verfolgst. Erwartest du nun eine Kaufberatung zum M1 Spitzig? Darüber hinaus erschließt sich mir nicht, wie man von einem Trekkingbike, dessen Geometrie eben genau für diesen Zweck gedacht ist, mit einem Mountainbike vergleicht? Das Problem mit dem Motor würde auch ggf. beim M1 potentiell weiterhin bestehen.
  • BIKE MODELL: XDURO AllTRail 6.0 FLYON
  • MOTOR: FW: V1.5.137, HW: Rev 0101
  • LADEPORT: FW: V1.38.1, HW: Rev 0200
  • DISPLAY: FW: V1.81.72, GUI: v2.83, HW: Rev 11265
  • REMOTE: FW: V1.36, HW: Rev 0101
  • BATTERIE 1: FW: V1.22.71, HW: Rev 0300
  • ECONNECT: FW: V1.29.0, HW: V3.0
  • SKYBEAMER: FW: V1.0.1, HW: V1.0 (Modell 5000)
  • LADEGERÄT 10A: Nein
  • Tuning Modell: -

Steffen

Beim m1 sind solche motorprobleme nicht bekannt.

Ich wette haibike hat den tq motor leicht verändert. Ich hab ein flyon und ein spitzing. Nur so kann ich mir erklären warum mein flyon motor so auffallend leiser gegenüber dem spitzing ist. Zumindest bei mir.




STM

Hin oder her, ja es gibt vereinzelt Probleme mit den Flyon´s. Aber wir sind hier in einem Forum wo immer wieder Probleme berichtet werden und ein super Erfahrungsaustausch stattfindet. Dies finde ich extrem hilfreich und verhindert vielleicht manchmal teure Werkstattbesuche.
Diese Diskussionen aber mag bei dem Ein oder Anderen einen negativen Eindruck suggerieren, was aber nicht stimmt. Denn es passieren täglich unzählige Kilometer mit den Flyon´s wo es keine Probleme gibt und ja ich habs auch schon manchmal verteufelt, wenns wieder mal zickt. Dennoch ich habe auch schon etliche Kilometer problemlos zurückgelegt.
ABER: Als ich zum erstem Mal (~2019) ein Haibike Flyon gesehen habe, war ich sofort überzeugt einmal eins zu besitzen. Soviel Innovationen (--> Twin Tail Lights, Mega Display mit neuem Bedienkonzept z.B.) in einem Fahrrad habe ich noch nie zuvor gesehen. Das M1 muss einem erst Mal gefallen, aber das ist wiederum Geschmackssache. Reichweite, Akku, Motor, Gewicht, etc,... man informiert sich halt vorher...
...also alles nicht zu negativ sehen  ;)  Lösungen gibt es ja... (Dank an Rene für dieses Forum)
  • BIKE MODELL: Haibike Xduro AllMtn 8.0 FLYON
  • Tuning Modell: PearTune MSO
  • Tuning aktiviert: Nein